Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

8:10 Uhr
23.07.2019

Neuer TATORT-Berlin (RBB) : Premiere "Der gute Weg"
Die große Leinwandpremiere des neuen Berliner Tatortes im Delphi Filmpalast mit Gästen und Empfang vor der Fernsehausstrahlung am 05. Mai 2019.

Der neue Fall des Ermittlerduos Rubin und Karow (Meret Becker und Mark Waschke)
erzählt von wachsender Gewalt in den Straßen Berlins.
Und von denen, die täglich damit konfrontiert sind: Streifenpolizisten. Angst und
Überforderung bei Berliner Streifenpolizisten, von Terrorwahn und alltäglicher Gewalt in den Straßen der Großstadt.

Seit dem 09. Oktober 2018 laufen die Dreharbeiten für den neuen Berliner "Tatort"
des Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) mir dem Titel "Der gute Weg".
Regie führt Christian von Castelberg, das Drehbuch schrieb Christian Darnstädt.

Worum geht es in diesem spannenden Berline Tatort: "Der gute Weg"?.

- Nächtlicher Streifendienst in der Großstadt.
- Routineeinsatz im Kiez "Ruhestörung" -

aber ganz offensichtlich stechen die Streifenkollegen dabei in ein Drogennest.

Ein mutmaßlicher Dealer eröffnet jäh das Feuer. Die junge Streifenpolizistin Sandra
(Anna Herrmann) wird erschossen, ein zweiter Uniformierter, der kurz vor seiner Pensionierung stehende Harald Stracke (Peter Trabner), wird angeschossen. Ein dritter kommt mit dem Schrecken davon, weil er als einziger eine Schutzweste trägt:
Tolja Rubin (Jonas Hämmerle), der sein Praktikum bei der Streife absolviert.

Nina Rubin (Meret Becker) ist geschockt. Mit dem Berufswunsch ihres Sohnes hadernd, muss sie jetzt auch noch seine Befragung als Zeuge an den Kollegen Karow
(Mark Waschke) abtreten.

Praktikant Tolja verheddert sich schon bei der ersten Einsatzvernehmung in Widersprüche.

Hat er einen Fehler gemacht oder verschweigt er etwas?

Toljas Aussage steht im krassen Gegensatz zu der des angeschossenen Kollegen Stracke. Der hat 35 Jahre Streifendienst auf dem Buckel und daheim eine dramatische Familiensituation - ist er einfach "verbraucht"?

- Was ist in dieser Nacht am Tatort geschehen?

- Ging es wirklich um Drogen -oder um viel mehr?

Zug um Zug kommen Nina Rubin und ihr Kollege Karow einer entsetzlichen Wahrheit
auf die Spur...…

Info Aus der Produktion und Realisation:
Gedreht wurde u.a. am Kottbusser Tor, in Kreuzberg, Neukölln, Wedding und Rudow.

Der "TATORT": Der gute Weg" ist eine Produktion der REAL FILM Berlin GmbH.
(Produzentin: Sibylle Stellbrink) im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg.
Die Redaktion liegt bei Josephine Schröder-Zebralla (rbb).

Info: rbb presse
Alle Fotos: h.e.schiewer Oestrich-winkel hespress

Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed