Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

19:55 Uhr
19.10.2021

Bundespräsident Steinmeier überreicht Deutschen Umweltpreis 2021 in Darmstadt
Die Preisverleihung findet in diesem Jahr mit einem Festakt im "darmstadtium", dem Wissenschafts und Kongresszentrum in Darmstadt statt.

Mit einem der renommiertesten und höchstdotierten Umweltpreis in Europa würdigt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) am Sonntag (10.10.2021) in Darmstadt herausragendes Engagement für den Schutz von Umwelt und Artenvielfalt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht den Deutschen Umweltpreis an Ökologin Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese (56) und Moorforscher Prof. Dr.Dr. h.c. Hans Joosten (66), die sich den Betrag von 500.000 Euro teilen.

"Die Ausgezeichneten machen Mut, denn sie zeigen Instrumente zur Bewältigung der Klima- und Artenkrise auf", so DBU-Kuratoriumsvorsitzende Rita Rita Schwarzelühr-Sutter.

DBU-Generalsekretär Alexander Bonde setzt auf Engagement: "Wir brauchen den Aufbruch für mehr Klima- und Artenschutz". Die Ehrung für Böhning-Gaese und Joosten ist laut Bonde auch Ans* für andere: "Wer anpackt, kann etwas verändern. Das haben die beiden in bemerkenswerter Weise bewiesen." Beide zeigen nach Bonds Worten "die Dramatik der Klimakrise und den Raubbau an Natur und Biodiverstät. Aber zugleich eröffnen sie Wege zum Schutz von Mensch, Tier, Umwelt und zum Erhalt des Planeten."
Die DBU-Kuratoriumsvorsitzende, zugleich parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, betont die Signalwirkung des DBU-Umweltpreises weit über Europa hinaus: "Die Mitteilung vor wenigen Tagen, dass Prof. Dr. Klaus Hasselmann den Physik-Nobelpreis erhält, ist eine Bestätigung für den Deutschen Umweltpreis." Schwarzelühr-Sutter: "Wir müssen Klima-und Artenschutz noch ernster
nehmen und haben daher als Kuratorium die Preise ganz bewusst so vergeben."

Die Verleihung des Deutschen Umweltpreises ist jedes Jahr ein fester Termin im Kalender des Bundespräsidenten, und es war die Pandemie, die im letzten Hebst Unvorstellbares zur Folge hatte: Zum ersten Mal in meiner Amtszeit konnte ich den Umweltpreis nicht persönlich überreichen, weil das Virus damals einen Besuch in Hannover nicht zuließ. Dieses Jahr ist das zum Glück anders, der Entwicklung von Impfstoffen sei Dank. Es tut gut, dass wir wieder persönlich zusammentreffen können. Und es ist wichtig, weil nur aus Begegnung und Austausch, nur aus Gemeinsamkeit Veränderung entstehen kann. Und Veränderung ist dringend nötig. Ich freue mich sehr, heute hier bei Ihnen in Darmstadt zu sein.

Info: DBU+Bundespräsidialamt
Fotos: h.e.schiewer oestrich-winkel



Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed