Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

14:40 Uhr
25.02.2021

Verbindungslösungen im Leichtbau – Ultraschall bei porösen Materialen
ILLERRIEDEN. Produktentwicklung mit konsequenter Marktausrichtung. „Es ist eines der innovativsten Themen in der Verbindungs- und Montagetechnik – basierend auf einer seit vielen Jahren bekannten Technologie. Damit schafft die partielle Verflüssigung von thermoplastischen Materialien mithilfe von Ultraschallenergie gerade im Leichtbau viele zukunftsweisende Verbindungslösungen, welche die Forderung nach „immer leichter“ erfüllten und ungeahnte Möglichkeiten über alle Branchen hinweg eröffnen.“

Florian Beer, studierter Diplom-Ingenieur und sehr technik-affin, ist überzeugt von den „spannenden Mehrwert-Innovationen“, die MultiMaterial-Welding mit dieser Technologie „Einschmelzen von Thermoplast in poröse Strukturen als Fixiermaterial/Dübel“ immer wieder auf den Markt bringt. Und der Geschäftsführer von Bossard Deutschland, KVT-Fastening Deutschland und BRUMA ist sehr froh darüber, dass Ende vergangenen Jahres der Bossard Konzern Anteile und Lizenzen des Unternehmens übernommen hat: „Gerade im Bereich Mobilität erweitern wir mit MultiMaterial-Welding unser Portfolio um bereits etablierte Leichtbau-Verbindungslösungen, die klar auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgezielt sind.“

Immer leichter und dennoch sicher & belastbar

„Schnelligkeit, Belastbarkeit und hohes Kostenbewusstsein“ sind drei von vielen Kriterien, mit denen laut Florian Beer die MM-Welding®-Technologien bei der Verbindungstechnik punkten. Denn: Leichtbaumaterialien, wie poröse Faserverbundstoffe oder Sandwichplatten (sogenannte Honeycomb-Core-Boards) machen es schwer, sie entweder miteinander zu verbinden oder an ihnen ein festes Montage- bzw. Verbindungselement anzubringen: Im Gegensatz zu kompakten Materialen, wo konventionelle Verbindungen im Einsatz sind, ist es u.a. in einer Sandwichkonstruktion aufgrund deren Wabenstruktur weit schwieriger, zum Beispiel eine Schraube zu verankern.

Mit der Technik von MultiMaterial®-Welding fließt der eigens entwickelte Polymerbefestiger, per Ultraschall verflüssigt, in Oberseite, Kern und Unterseite und verankert sich dort beim Erstarren, so dass er mit der gesamten Struktur einen Formschluss bildet. Und zwar dauerhaft und belastbar.

Schnelligkeit verringert deutlich die Kosten

Auf einen besonderen Vorteil der MM-Welding®-Lösungen weist Christian Busch, Business Development Manager Composite Fasteners bei KVT-Fastening/Bossard Deutschland hin: „Wir sorgen hier für sehr günstige Produktionsprozesse mit sehr kurzen Taktzeiten.“ So erfolgt zum Beispiel das Einsetzen eines Pins in die Hutablage eines Autos bis zu zehnmal schneller gegenüber anderen Verfahren. „Dass meist keine Vorbohrung nötig ist, verringert zudem Aufwand, Zeit und Kosten“, so Busch.

Kunststoffe (fast) so, wie normale Bleche verarbeiten, feste Elemente in Schaum einbringen und vieles mehr – den Entwicklungen im Leichtbau scheinen kaum Grenzen gesetzt. „Die MM MultiMaterial Welding-Lösungen, die eine sichere und dauerhafte Verbindung poröser Werkstoffe erlauben, sind am Markt und über alle Branchen hinweg sehr gefragt“, so Florian Beer. Mit Blick insbesondere auf die Automobilindustrie unterstreicht er zudem die problem- und lückenlose Prozessüberwachung mit MM-Welding SmartSolutions.

Im Fokus: kundenspezifische Lösungen und Weiterentwicklungen

Wie geht es weiter? Während man bei Bossard Deutschland und KVT-Fastening Deutschland die Leichtbau-Verbindungslösungen nicht nur generell ins Portfolio aufgenommen hat, sondern mit diesen verstärkt auch kundespezifische Ansprüche individuell bedient, arbeiten die Spezialisten von MultiMaterial-Welding weiter an neuen innovativen Technologien.

Bis dato sind es sechs an der Zahl:

• LiteWWeight® Pin für eine schnelle und starke Fixierung auf Sandwichstrukturen mit internen Wabenstrukturen oder ähnlichen Mustern
• LiteWWeight® Lotus, das schnelle und sichere Verbindungskonzept für Faserbauteile und textile Strukturen
• LiteWWeight® zEPP, die Standardlösung für ein breites EPP-Dichtespektrum
• LiteWWeight® Double Pin zur Verbindung leichter Sandwichplatten aus Aramid, Polypropylen und mehr und zum sicheren Anbringen eines Gewindes
• InWWerse® Fastener, ideal für thermoplastische Kunststoffe mit oder ohne Verstärkung
• InWWerse® Disc für das schnelle und sichere Verbinden von herkömmlich, nicht schweißbaren Kunststoffbauteilen.


Weitere Informationen:

KVT-Fastening GmbH
Sabine Welp, Senior Marketing Expert
Max-Eyth-Str. 14, 89186 Illerrieden
Tel.: +49 (0) 7306 782-338
Fax: +49 (0) 7306 2251
E-Mail: s.welp@kvt-fastening*
Member of KVT-Fastening | a Bossard company
*kvt-fastening*

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

redkrebs
Bernhard Krebs
Tel. +49 (0) 160 / 94 74 13 65
E-Mail: b.krebs@kvt-fastening*

Hintergrundinformation

Die Geschichte von KVT-Fastening begann bereits im Jahr 1927 mit der Gründung eines kleinen Leichtbauunternehmens in der Schweiz. Das Unternehmen kann heute auf eine erfolgreiche Geschichte und in eine vielversprechende Zukunft schauen, für die es dank der globalen Präsenz und den innovativen Lösungen im Bereich Verbindungstechnologie optimal aufgestellt ist. Als international führender Spezialist für Verbindungstechnik bietet das Unternehmen KVT-Fastening ausgefeilte, hochwertige Einzelkomponenten und kundenspezifische Lösungen für Anwendungen in unterschiedlichsten Industrien und Branchen an. Das Unternehmen gehört zur Bossard Gruppe.
Die Bossard Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Produktlösungen und Dienstleistungen in der industriellen Verbindungs- und Montagetechnik. Mit einem Produktsortiment von über 1.000.000 Artikeln, sowie der ausgewiesenen Kompetenz in der technischen Beratung (Engineering) und der Lagerbewirtschaftung (Logistik), gehört Bossard als Komplettanbieter und Industriepartner zu den etablierten Unternehmen. Zudem spielt Bossard beim Aufbau intelligenter Produktionsstätten im Sinne von Industrie 4.0 eine Vorreiterrolle.
Zu den Kunden zählen lokale und multinationale Industrieunternehmen, denen Bossard mit ihren Lösungen zu einer höheren Produktivität verhilft. Mit 2.500 Mitarbeitenden an weltweit 80 Standorten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 876,2 Mio. CHF. Bossard ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed