Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

11:51 Uhr
21.05.2019

"Wild Shot"-Bildbearbeitungs-App aus München
Mit Wild Shot kommt die ultimative Foto-Bearbeitungs-App in den App Store. Entwickelt hat sie der 24-Jährige Student Sebastian Roth aus München, der bereits mit 18 Jahren seine ersten Apps programmiert hat. Seit dem 19.04.2019 ist Wild Shot im App Store und konnte auf der iOS Plattform in zwei Wochen schon die Marke von 500 Downloads überschreiten. Neben seiner Tätigkeit als Entwickler, fotografiert Sebastian Roth seit mehreren Jahren professionell und hat sich in dieser Zeit die zahlreichen Filter erarbeitet. Die App macht diese professionellen Filter nun für jeden auf dem Smartphone verfügbar.

An den Start geht die App mit über 200 Filtern, woraus Nutzer je nach Farbgebung des Bildes beliebig einzelne Filter auswählen können. Der Fokus der App liegt in der selektiven Bearbeitung der Farben eines Fotos. Angewendet werden können zudem Effekte, die jedem Foto einen Retro-Look verleihen. Dazu zählen Film-Untertitel, wie man sie aus alten Filmen kennt. Auch findet man in der Wild Shot -App Staub-Effekte, die an analoge und verkratze Fotos aus alten Zeiten erinnern.

Sebastian Roth begeistert sich schon seit jeher für Fotos, die in Ihrer Komposition besonders, anders, neu, wunderbar und echt sind - und die sich nach einem zweiten Blick sehnen. Ein ausschlaggebendes Kriterium für einzigartige Bilder ist für ihn die Farbgebung. Diese spielt bei der Wirkung eines Fotos eine primäre Rolle. Leider muss man, wenn man auf die Entwicklung der Fotografie in den letzten Jahre zurückblickt feststellen, dass im Zuge der digitalen Fotografie die Ästhetik der Farben von Fotos abgenommen hat. Kahl und trist wirken viele Bilder, wenn man sie mit auf Film aufgenommen Bildern vergleicht.

Wild Shot soll das nun ändern. Diese App soll ein Beitrag dazu sein, Fotos wieder Farbe zu verleihen, um Momente in Bildern festzuhalten, die dann fast ikonisch wirken. Der Name der App ist dabei Programm. Mit den Möglichkeiten der App ist jeder Nutzer befähigt ein wildes, rebellisches und vielleicht ikonisches Bild zu schießen und zu bearbeiten - den sogenannten “Wild Shot”.

Seit 19.04.2019 ist die App nun im App Store gelistet. Interessant sind dazu die Statistiken. Mehr als 100 Nutzer haben die App bis zu diesem Zeitpunkt vorbestellt und in zwei Wochen wurde “Wild Shot” über 500 mal heruntergeladen. Die meisten Downloads kamen aus den USA und Deutschland, gefolgt von Australien und Großbritannien.

Entwickelt, grafisch gestaltet und umgesetzt hat die App Sebastian Roth aus München.

Entwickler: Sebastian Roth
Die App für iOS: https:itunes.apple*/us/app/wild-shot-photo-filter-grain/id1455977740?mt=8 rel= nofollow >itunes.apple*/us/app/wi...er-grain/id1455977740?mt=8
App-Support: https:wildshot.co rel= nofollow >https:wildshot.co
Entwickler-Internetseite: https:sebastianroth* rel= nofollow >https:sebastianroth*

Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed