Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

11:46 Uhr
24.07.2019

UMWELTPREIS ÖFFNET ERSTMALS PFORTEN FÜR DIE LUFTFAHRTINDUSTRIE IN BERLIN
Die „Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany - aireg e.V.“ und die Initiatoren des renommierten deutschen Umwelt- und Medienpreises Clean Tech Media Award, vergeben 2012 erstmals in Berlin einen Umweltpreis für die deutsche Luftfahrtbranche. Unterstützt wird der Preis von der Lufthansa Technik AG, The Boeing Company, Luftfahrtcluster Metropolregion Hamburg e. V., Flughafen München GmbH sowie EADS N.V..

Berlin, 20.02.2012 – Seit 5 Jahren stellt sich der Clean Tech Media Award bereits der Verantwortung, den Einsatz von Umwelttechnologien sowie einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern. 2012 erschließt der Umwelt- und Medienpreis mit der Einführung der Kategorie „Luftfahrt“ einen bedeutenden Industriezweig, denn in Anbetracht des globalen Nachfragewachstums sind Verbesserungen in der Umweltbilanz der Luftfahrtindustrie unumgänglich. Instrumente hierzu sind neben regenerativen Kraftstoffen auch technologische Innovationen für die herstellende Luftfahrtindustrie, sowie effizientere Infrastrukturen und Betriebsabläufe in der kommerziellen Luftfahrt. „So ist zum Beispiel in der EADS Vision 2020 unter anderem die Nachhaltigkeit in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit der Produkte und der industriellen Tätigkeit fest verankert. Solche Zielsetzungen und reale Pläne zur Verwirklichung finden Sie inzwischen bei fast allen Luftfahrtunternehmen.“ so Dr. Detlef Müller-Wiesner, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR).

Der Jury gehören neben Joachim Buse (Vice President Aviation Biofuel, Deutsche Lufthansa AG) auch Béatrice Bracklo (Director Communication Germany, The Boeing Company), Dr. Detlef Müller-Wiesner (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR)), Dr. Michael Kerkloh (Hauptgeschäftsführer, Flughafen München GmbH) sowie Prof. Dr.-Ing. Joachim Szodruch (Präsident, aireg e. V.) an.

Die Schirmherrschaft der Kategorie hat die „Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany“ (aireg e.V.) inne, welche sich unter anderem die Einführung regenerativer Kraftstoffe für den Luftverkehr in Deutschland zum Ziel gesetzt hat. „Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit umweltfreundlicher Kraftstoffe sind wichtige Voraussetzungen für den Umstieg auf erneuerbare Energieträger im Luftverkehr.“, betont auch Joachim Buse, Leiter Projekt Aviation Biofuel bei Lufthansa und neues Jurymitglied des Clean Tech Media Award. "Die Entwicklung nachhaltiger Technologien und Innovationen, die die Treibstoffeffizienz erhöhen und Emissionen reduzieren, ist ein wichtiger Teil des Weges zum Ziel eines CO2-neutralen Wachstums der zivilen Luftfahrt ab 2020.“ sagte Béatrice Bracklo, Director Communications Deutschland, Österreich, Schweiz bei Boeing.

EIN UMWELTPREIS FÜR INNOVATIONEN RUND UM DEN FLUGHAFEN BIS HIN ZUM FLUGZEUG.

Der Clean Tech Media Award umfasst daher in der Kategorie „Luftfahrt“ neue Ideen, Entwicklungen und Konzepte entlang der gesamten Prozesskette vom Flughafen und seiner Infrastruktur, der Flugzeugabfertigung und des Flugbetriebs inklusive der Luftraumkontrolle bis zu Innovationen am und im Flugzeug, seinen Komponenten, Betriebs- und Kraftstoffen. „Die Einbindung der Kategorie in den Clean Tech Media Award ist ein wichtiger Meilenstein für die Luftfahrt und eine gute Nachricht für den Klimaschutz.“, so Prof. Dr.-Ing. Joachim Szodruch, Präsident aireg e.V.. Die für die Luftfahrt entwickelten Innovationen finden zudem in vielen anderen Industriezweigen Anwendung. Ohne die Pionierleistungen dieser Branche wären beispielweise internationale Videokonferenzen oder auch eine globale Umwelt- und Klimaforschung nicht möglich.

DEUTSCHLANDS UMWELT- UND MEDIENPREIS AM 7. SEPTEMBER 2012 WIEDER IN BERLIN.

Deutschlands „grüner Teppich“ wird am 07. September 2012 erneut für Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Medien im Tempodrom in Berlin ausgerollt. Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen können sich mit nachhaltigen und visionären Projekten ab sofort für die neue Kategorie Luftfahrt bis zum 31. März bewerben. Die eingereichten Projekte werden anhand von Kriterien wie Innovationsgrad, Beitrag zur Schonung der Umwelt oder Wirtschaftlichkeit bewertet. Die Preisträger werden im Rahmen einer exklusiven Gala gekürt und Dank den zahlreichen prominenten Unterstützern des Clean Tech Media Award wie Sir Bob Geldof, Natalia Wörner, Jana Pallaske, Ralf Bauer oder Michael Mendl, ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.

Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed