Presse Agentur - Neukunden via Internet

Pressemitteilungen veröffentlichen

2:53 Uhr
30.03.2020

So erstrahlt die Wohnung neu: der Anschluss von Lampen
Lampen anzuschließen, erfordert keine große Geschicklichkeit vom Handwerker. Jedoch sind aufgrund des Umgangs mit Strom führenden Leitungen Sorgfalt und die genaue Beachtung einzelner Arbeitsschritte gefragt, über die der Hanauer Hausmeisterservice Heike Falk informiert.

Die Verbindung zwischen Wand- oder Deckenleitungen mit den Stromanschlüssen einer Lampe wird durch Schraubklemmen hergestellt. Sind diese nicht im Lieferumfang des Beleuchtungssystems vorhanden, können für diesen Einsatzzweck vorgesehene Klemmen beispielsweise im Baumarkt erworben werden. Es ist davon abzusehen, Klemmen zu verwenden, die nicht für diese Arbeit gedacht sind.

Die Lampenmontage beginnt mit der Anbringung der verwendeten Klemmen an den Enden der Lampenleitungen. Hierzu werden ihre Schrauben gelöst und die Leitungen durch die Bohrung im metallischen Mittelteil der Lüsterklemme geschoben, bis ihre blanken Enden vollkommen in der Klemme verschwunden ist.

Strom kann sehr gefährlich sein. Darum ist unbedingt dafür zu sorgen, dass keine Spannung mehr an den Wand- und Deckenleitungen liegt, bevor im nächsten Arbeitsschritt damit begonnen wird, diese mit der Lampe zu verbinden.

Für die einwandfreie, sichere Funktion des Beleuchtungssystems ist es wichtig, die zusammengehörigen Stromleiter zu verbinden. Verfügt das Haus über Stromleitungen neueren Datums, ist der Schutzleiter grün-gelb, während der sogenannte Nullleiter hellblau ist. Die Phase weist eine braune oder schwarze Farbe auf. Demgegenüber sind in alten Stromleitungssystmen Schutzleiter rot, Nullleiter grau und Phase schwarz. Stromleitung und Lampe werden verbunden, indem ihre jeweils zusammengehörigen Leitungen in die gegenüberliegenden Enden der Klemme gesteckt und die mittels Feststellschrauben befestigt werden. Bei manchen Lampen wird der Schutzleiter an einem mit Erdungssymbol versehenen Kontakt am Lampengehäuse angebracht.

Sind die Leitungskabel der Lampe bereits ab Werk in einer Klemme verschraubt, wird ihre Funktion meist über Symbole verdeutlicht. Schutzleiter erhalten ein Erdungssymbol, Nullleiter eine „0“ bzw. ein „N“. Die Phase wird mittels eines „P“ oder „L1“ kenntlich gemacht.

Um sicherzustellen, dass keine eventuell folgenschweren Fehler bei der Leitungsverbindung der Lampe gemacht wurden, ist ein metallisches Teil des eingeschalteten Beleuchtungssystems mit einem Phasenprüfer zu berühren. Wurde die Montage korrekt ausgeführt, bleibt dessen Lampe dunkel.

Treten bei der Lampenmontage Unklarheiten oder Zweifel auf, sollte ein Fachmann mit ihr betraut werden, um sicherzugehen, dass keine Probleme auftreten. Seinen Kunden steht der Hanauer Hausmeisterservice Heike Falk in diesem Zusammenhang gerne kompetent zur Seite.

Pressekontakt
HEIKE FALK - Hausmeisterservice & Gebäudedienste
Ansprechpartnerin: Heike Falk
Friedrichstr. 24a
63450 Hanau
Deutschland

Telefon: 06181 / 87733
Telefax: 06181 / 86867
E-Mail: info@heike-falk*
Internet: *heike-falk*

Thread durchsuchen nach
Thread download als



Sie haben keine Berechtigung . Sie müssen sich anmelden, oder registrieren.

Web2.0 Webkatalog Software von der Internetagentur McGrip Web2.0 Webkatalog Software RSS Feed