Verleihung Hessischer Film-und Kinopreis am 12. Oktober 2918 in der Alten Oper Frankfurt am Main

Hessen kürt das Beste aus Film und Fernsehen.
Am Abend des 12. Oktober 2018 wurden zum 29. Mal die Gewinner des
Hessischen Film-und Kinopreises ausgezeichnet.

Durch den Abend führte der Schauspieler und Moderator Jochen Schropp. Laudatoren waren unter anderem Paula Beer, Christian Schwochow, Ronja von Rönne, Kida Khodr Ramadan, Pegah Ferydoni und Dunja Hayali.

Ministerpräsident Bouffier und der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein empfingen diese und weitere Gäste in der Alten Oper Frankfurt.

Der Hessische Film- und Kinopreis ist Teil der Kampagne "I´m on the same page", anlässlich des 70. Jahrestages der Erklärung der
Menschenrechte. Der Aktionsbündnis wurde am Dienstag mit der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse gegeben.

Der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten ist in diesem Jahr an
Matthias Brandt verliehen worden, der die Auszeichnung aus den
Händen seines Freundes Olli Dittrich entgegennahm, der als Überraschungsgast auftrat.

US-Schauspieler Michael Madsen, bekannt aus u.a. "Reservoir Dogs" und "Kill Bill", vergab den Kulturpreis für gewerbliche und nicht gewerbliche Kinos und ehrte damit die hessischen Kinobetreiber.

Den Newcomerpreis verlieh Boris Rhein an Regisseurin und Produzentin Isabel Gathof ("Moritz Daniel Oppenheim - Der erste
jüdische Maler"),.
Der Sonderpreis ging an Lisa Blumenberg für die Produktion "Bad
Banks".

Gewinner des Abends:

- Bester Spielfilm
Arthur & Claire (Regie: Miguel Alexandre)
- Bester Dokumentarfilm
Die Akte Oppenheimer (Regie: Ina Knobloch)
- Kurzfilmpreis
"Menschenjagd" (Regie: Peter Meister)
- Drehbuchpreis
"Wolf of Kassel" (Kristl Philippi und Klaus Stern)
- Hochschulfilmpreis für den besten Abschlussfilm
"Appalachian Holler" (Matthias Lawetzky)
- Newcomerpreis
Isabel Gathof
- Sonderpreis
Lisa Blumenberg
- Ehrenpreis des Ministerpräsidenten
Matthias Brandt

- Hessischer Fernsehpreis des Hessischen Rundfunks
- Beste Schauspielerin
Lena Urzendowsky (für " Der große Rudolph")
- Bester Schauspieler
Thomas Schmauser (für " Der große Rudolph")

Kinokulturpreise für außerordentliche und herausragendes kulturelles Engagement von gewerblichen und nicht gewerblichen
Kinos: verschiedene hessische Kinos und Filmläden.

Der Hessische Film- und Kinopreis 2018 wird gefördert von Metabolic Balance, der Automobilpartner ist Audi. Unterstützt wird die Veranstaltung von Omnimago.

Info: Hessenfilm und Medien
Alle Fotos: h.e.schiewer Oestrich-winkel (hespress)






Zurück zur normalen Version