Buchmesse 2018: Georgien präsentiert Frankfurter Literatur- und Kulturprogramm sowie Pavillon-Design

Unter dem Motto "Georgia - Made by Characters" präsentiert der
diesjährige Ehrengast der Frankfurter Buchmesse neben seiner Literatur auch vielschichtige Einblicke in seine reiche kulturelle Identität.

Am 8. Mai wurden im Deutschen Architektenmuseum (DAM) in Frankfurt die georgischen Autorinnen und Autoren, die im Hebst am
Main erwartet werden, das Konzept des Ehrengast-Pavillons auf der
Frankfurter Buchmesse sowie das begleitende Kulturprogramm in der
Stadt vorgestellt.

Das Team des Ehrengastes in der Pressekonferenz:
- Jürgen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse
- Mikheil Giorgadze Minister für Kultur und Sport Georgiens
- Medea Metreveli, Direktorin des Georgian National Book Center
- Ana Kordzaia-Samadaschwili, Autorin
- George Bokhua, Designer des Gastland-Pavillons 2018
- Elguja Khokhrishvili , Georgischer Botschafter in der BRD
- Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen DAM

Mit Georgien präsentiert sich in diesem Jahr eine jahrtausendealte Kulturnation als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (10. bis 14. Oktober 2018).
Unter dem Motto "Georgia - Made by Characters" präsentiert Georgien nicht nur seine Literatur und die Neuerscheinungen in
deutscher Sprache, sondern gibt auch mit einem umfangreichen Programm in den Frankfurtern Kultureinrichtungen vielschichtige
Einblicke in seine reiche Kulturlandschaft.
Am 8. Mai haben im Deutschen Architektenmuseum (DAM) in Frankfurt die georgischen Autorinnen und Autoren, die im Herbst
am Main erwartet werden, das Konzept des Ehrengast-Pavillons auf der Frankfurter Buchmesse sowie das begleitende Kulturprogramm in der Stadt vorgestellt.

"Georgiens geografische Lage zwischen Europa und dem Kaukasus,
seine ausgeprägte Individualität trotz, oder gerade wegen, der
vielfältigen kulturellen und politischen Einflüsse, machen das
Land zu einem der spannendsten Ehrengäste der letzten Zeit",
sagte Jürgen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. " Zu sehen, wie das Programm immer mehr Gestalt annimmt, und wie vielfältig die Themen sein werden, ist ein unglaublich spannender Moment. Einen Meilenstein haben wir heute erreicht,
aktuell liegen 80 georgische Titel in deutscher Übersetzung vor", so Boos weiter.

Info: Presse Buchmesse Frankfurt
Alle Fotos: h.e.schiewer oestrich-winkel hespress





Zurück zur normalen Version