Acht Tage Indien: Heilige Männer, heilige Kühe und viele Götter

Besonders reisen in einer besonderen Welt

Gießen, 06.07.2016; Die Milionenstadt Neu Dehli, das exotische Paradies Goa und Reisen im komfortablen Luxusreisezug – all das ist Indien. Und noch viel mehr. Der indische Partner des Gießener Individualreisen-Spezialisten HST-Tourism Consulting & Marketing schnürt für den anspruchsvollen Reisenden individuelle Pakete, um dieses großartige Land zu entdecken. Reisen im Luxuszug und Faulenzen auf Goa – gerne, Sonnenaufgang am Taj Mahal – alles kein Problem, wenn Spezialisten am Werk sind. Ihr Ziel: Indien und seine Menschen dem Reisenden nahebringen. Reisebüros und Individualreisende erhalten Rat und Tat bei HST-Tourism

Stellen Sie sich vor, sie fahren mit dem Luxuszug durch eine märchenhafte Landschaft: Sie reisen in im Royal Rajasthan, einem Palast auf Rädern, durch Indien. Mit Luxus und Tradition erfahren Sie Nordindien – von Dehli über Udaipur, Jaipur, Agra, Taj Mahal und wieder zurück nach Dehli. Acht Tage entspannter Luxus in einer besonderen Welt.

Von Dehli bis Goa - alles sehen und gesehen werden? Das geht in elf spannenden Tage durch das Goldene Dreieck und einen Abstecher nach Goa. Sie Treffen auf pulsierende Metropolen und einsame Mönchskloster. Das ist eine wunderbare Kombination aus touristischer und erholsamer Entdeckung Indiens, von der geschäftigen Hauptstadt bis zum exotischen Goa.

Die Indien-Spezialisten bieten das trubelige Neu Dehli als Ausgangspunkt, führen den Reisenden zum Taj Mahal oder in den berühmten Nationalpark von Ranthambore, wo man mit viel Glück noch Tiger sehen oder zumindest auf Elefanten reiten kann. Oder es geht in die Hauptstadt Jaipur des Bundesstaats Rajasthan der Reisende wandert durch die „Pink City“, die rosarote Altstadt.

Das sind nur einige Beispiele von zahllosen Reisepaketen, die HST-Tourism zusammen mit lokalen Partnern schnürt, um eine Indienreise zum unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Das nach China bevölkerungsreichste Land der Erde bietet einen unglaublich vielfältigen aber auch unübersichtlichen Mix an Farben, Kultur und Landschaften. Mit einer guten Planung von erfahrenen Experten in Deutschland und Indien stellt HST-Tourism sicher, dass sich Reisende nicht verlieren, sondern mit einem Optimum an Eindrücken zurückkehren.

Die Zeiten von Hippie-Reisen sind längst vorbei, ein gewisser Komfort darf schon sein. Und auch Luxus wird gesucht und geboten. HST Tourism und sein indischer Partner Trans India Holidays haben sich vorgenommen, Indien dem Individualreisenden nahezubringen. Die Idee dahinter: Die Menschen, die Kultur, die Geschichte und Gegenwart Indiens erfahrbar machen – mit dem Zug, mit dem Schiff oder wie auch immer. Man ist darauf spezialisiert, Reisen ganz nach Wünschen und Interessen des Kunden maßzuschneidern. Je nach Kundenwunsch heißt es dann Action oder Entspannung, Natur oder Großstadt, Kultur oder Fun.



Über HST-Tourism

Von Gießen aus berät HST-Tourism Consulting & Marketing seit 1992 hierzulande weniger bekannte Länder, Regionen, Städte und Orte. Auch Fremdenverkehrsbüros, Airlines und Hotels werden bei ihrem Marktauftritt im deutschsprachigen Europa kompetent unterstützt. Als Consulting- und Marketing-Agentur fördert HST die Vermarktung von Destinationen und koordiniert Reise- und Touristik-Dienstleistungen gemeinsam mit den beteiligten Anbietern, Veranstaltern und Reisebüros. Zur Zeit unterhält HST 31 Partnerschaften mit touristischen Dienstleistern aus aller Welt und repräsentiert 28 Destinationen aus Europa, Asien, Afrika, Süd- und Mittelamerika. Selbstverständlich spricht das siebenköpfige Team um Hans Peter Stauffer neben deutsch auch englisch, französisch und spanisch.



Kontaktdaten

HST-Tourism Consulting & Marketing
Hans Peter Stauffer
Seltersweg 18 HH
D-35390 Gießen
Tel.: +49 64125098615
info@hst-marketing*
*hst-marketing*


Bilder

Royal Rajasthan on Wheels
Palace-on-Wheels

Auflösung 4288 x 2848 Pixel, 72 dpi
Auflösung 4061 x 2707 Pixel, 72 dpi

Bildnachweis
Für alle Bilder gilt: „© Copyright Trans India Holidays, New Dehli, India“. Die Bilder sind frei zur redaktionellen Verwendung mit diesem Copyright-Hinweis.

Zurück zur normalen Version