EUROPA-FORUM-BERLIN - 2013 - CIVIS MEDIENPREIS für INTEGRATION

In einer von Fernsehmoderatorin Sandra Maischberger präsentierten,feierlichen TV-Gala im
Auswärtigen Amt in Berlin ist der CIVIS Medien-
Preis für Integration und kulturelle Vielfalt in
acht Sparten verliehen worden.

Eine internationale Jury hatte zuvor 23 Beiträge
aus 639 eingereichten Programmen für die Endauswahl bestimmt.

Das 16.Internationale WDR Europaforum greift erneut Themen der europäischen Zukunfts-Debatte
auf und bietet einen Gedankenaustausch mit hochrangigen Politikerinnen und Politikern aus ganz Europa.
Im Mittelpunkt stehen die europäische Staats-
Schuldenkrise und die künftige Gestalt Europas.
Wie wird die Union in Zukunft aussehen und welche
Rolle übernimmt Deutschland darin.
Schirmherren des WDR Europaforums 2013 sind der
Präsident des Europäischen Parlaments, Martin
Schulz und der Bundesaußenminister, Guido Westerwelle.

Wenige wochen vor dem Brüsseler EU-Gipfel veranstalten der WDR,der NDR,der Südwestfunk,der
Österreichische Rundfunk und der ARD/ZDF Ereignis-und Dokumentationskanal Phoenix gemeinsam mit der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament die eintägige Konferenz für Radio und Fernsehen.

Das WDR Europaforum 2013 eröffnet die Stellvertretene Intendantin des Westdeutschen Rundfunks, Eva-Maria Michel.
Es diskutieren Josè Manuel Barroso (zugeschaltet),Präsident der Europäischen Kommission,Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments,Bundeskanzlerin Angela
Merkel,Alenka Bratusek,Ministerpräsidentin der
Republik Slowenien, Jean-Claude Juncker,Premierminister des Großherzogtums Luxemburg,David Lidington britischer Europaminister,Wolfgang Schäuble Bundesfinanz-
Minister,Guido Westerwelle Bundesaußenminister,
Peer Steinbrück Bundesminister a.D.,Günther H.
Oettinger EU-Kommissar,Renate Künast Vorsitzende
der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen
Bundestag,Elmar Brok Außenpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament,Dagmar
Roth-Behrendt Fraktionsmitglied der Progressiven
Allianz der S&D im Europäischen Parlament,Gregor Gysi Vorsitzender der Fraktion die LINKE im Deutschen Bundestag und Matthias Petschke Leiter
der Vertretung der Europäischen Kommission in
Deutschland sowie die Moderatoren Andreas Cichowicz,Ulrich Deppendorf,Ellen Ehni,Joachim Görgen,Rolf-Dieter Krause,Jörg Schönborn und
Michael Radix.

Der NDR ist mit drei Auszeichnungen der große Gewinner bei der Verleihung des CMP für Integration und kulturelle Vielfalt 2013 am 16.
Mai in Berlin.
Die Preise gingen an eine Folge der Reihe " Der
Tatortreiniger,einen Beitrag aus dem Magazin
"Panorama 3" über ein Flüchtlingsunterkunft in
Wolgast sowie an die "Panorama-Dokumentation" Vom
Nesthäkchen zum Terroristen über die Eltern des
rechtsextremen Terroristen Uwe Böhnhardt.

Insgesamt wurden acht CIVIS Preise bei der sich
anschließenden Fernsehgala im Auswärtigen Amt verliehen.
Martin Schulz überreichte, zusammen mit Moderatorin Sandra Maischberger die Auszeichnungen an die Preisträgerinnen und Preisträger.

Den Deutschen CFP im Bereich Unterhaltung (fiction) für die Comedy-Reihe "Der Tatortreiniger:Schottys Kampf "(NDR) nahm die Autorin Mizzi Meyer entgegen.In dem Film putzt
Schotty in einem Vereinsheim auch gleich den ganzen braunen Sumpf mit Erinnerungsstücken weg".
Ein leichtes,humorvolles Spiel mit subtilen und
dynamischen Dialogen,so die Jury, "große Kunst im Kleinen -mit einer großartigen Regie und erstklassigen Darstellern".

Den erstmals im Bereich des europäischen Fernsehens vergebene neue CIVIS Magazinpreis für
kurze Programme bis zehn Minuten ging an Djamila Benkhelouf,Anna Orth und Anne Ruprecht für
"Panorama 3: Ausländer raus! Hetze gegen Flüchtlingsheim " (NDR Fernsehen).Die beklemmende
Reportage konfrontiert die Zuschauer mit einer möglichen Katastrphe: der Unterbringung von Flüchtlingen in einem sozialen Brennpunkt.Ablehnung,Sozialneid und offener Hass
schlagen den Flüchtlingen entgegen."Engagiert,
bildstark,beeindruckend,eine herausragende Reportage" so die Jury.

Der Deutsche CFP im Bereich Information ging in diesem Jahr zu gleichen Teilen an John Goetz,
Djamila Benkhelouf,Anke Hunold und Anna Orth für die Dokumentation " Panorama: vom Nästhäkchen zum
Terroristen " (NDR) siehe im Laufe der obigen
Darstellungen,sowie an Inga Klees,Markus Weller für die Dokumentation " ARTE Themenabend: Das Terror-Trio. Warum die Behörden versagten" (MDR/ARTE).Panorama zeigt ein Gespräch mit den
Eltern des rechtsextremen Terroristen Uwe Böhnhardt und bietet Einblick in die persönlichen
Lebensumstände der NSU-Terroristen sowie deren
rechtes Gedankengut.Die ARTE/MDR-Dokumentation
führt das Versagen der deutschen Sicherheits-
Behörden und Geheimdienste bei den NSU-Morden vor
Augen.
Die Jury urteilte: "Ob auf staatlicher oder persönlicher Ebene - beide Filme sind faktenreich
bewegend,journalistisch herausragend.
Beide Produktionen zeichnet eine Rechercheleistung auf höchstem professionllen
Niveau aus ".

Der CIVIS Medienpreis 2013 wird als europäischer
und deutscher Fernsehpreis vergeben sowie als europäischer Radiopreis für deutschsprachige Programme in der EU und der Schweiz.
Der " Young CIVIS Media Prize " ist ein europäischer Förderpreis.
Neu hinzugekommen ist ein " Magazinpreis " für
kurze Fernsehprogramme bis 10 Minuten.
Der " CIVIS Online Medienpreis " wurde bereits vor einigen Wochen verliehen.
Der Preis zeichnet seit über zwei Jahrzehnten
Programmleistungen im Radio,Fernsehen und seit dem letzten Jahr auch im Internet aus,die das
friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster nationaler,ethnischer,
religiöser oder kultureller Herkunft fördern.

Quelle/Text/Info:presse-europa-forum
alle Bilder: copyright by h.e.schiewer

Zurück zur normalen Version