Bundespräsident Joachim Gauck : Roter Teppich,Goldene Bücher ,Antrittsbesuch durch Hessen

Journalistischer Begleitbesuch mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck durch Hessen :

Bundespräsident Joachim Gauck ist am 15.März 2013
zu seinem Antrittsbesuch nach Hessen gereist.

" WILLKOMMEN IN HESSEN " .

Gemeinsam mit seiner in Hessen geborenen Lebens-
Partnerin Daniela Schadt besuchte er Wiesbaden
sowie Darmstadt,Frankfurt am Main und Hanau.

Ganztägig begleitet wurde der Bundespräsident von
Frau Schadt vom hessischen Ministerpräsidenten
Volker Bouffier und seiner Frau Ursula.
Es war der neunte Antrittsbesuch in den Bundes-
Ländern.

Am Freitagmorgen wurden der Bundespräsident und Frau Schadtan der Staatskanzlei in Wiesbaden vom
Ministerpräsidenten und seiner Frau begrüßt.
Dort fanden Gespräche mit den Mitgliedern des
Landeskabinetts und Vertreteern der übrigen Verfassungsorgane statt.
Der Wiesbadener Oberbürgermeister begrüßte den
Bundespräsidenten am späten Vormittag im Kurhaus
in Wiesbaden zu einem Empfang und Joachim Gauck
trug sich in das goldene Buch der Stadt ein.

Am Mittag reiste der Bundespräsident weiter nach
Darmstadt,wo er am Lichtenberg-Gymnasium/Europa-
Schule durch die Hessische Kultusministerin Nicola Beer und den Schulleiter Meinhard Hiemenz
begrüßt wurde.
Das Bad in einer großen Anzahl von Schülerinnen
und Schüler mit vielen Autogrammwünschen,die auch
vom Bundespräsidenten erfüllt wurden.
Im Anschluss ein Gang zur Mensa,wo der
Bundespräsident durch den Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt,Jochen Partsch begrüßt wurde.
Anschließend Treffen mit Schülerinnen, Schülern
einer elften Klasse um sich mit ihnen zum Thema
Engagement für die Demokratie auszutauschen.

Zum Abschluß kam der Bundespräsident in der Schulkantine in den Genuss der Frankfurter Grünen
Soße und war begeistert " Das ist ein gutes Stück
Hessen ", zeigte er sich erfreut von seiner Portion " das schmeckt toll " (siehe dazu Bilder-
Folge).

Mit einer halben Stunde Verspätung,wurde der Bundespräsident bereits in Frankfurt am Main im Deutschen Architekturmuseum erwartet.

Begrüßung durch den Chef der Staatskanzlei,
Staatsminister Axel Wintermeyer.
Im Museum werden Joachim Gauck und Volker Bouffier von Dr.Annette Becker,Kuratorium,Peter
Cachola Schmal,Leitender Direktor,sowie
Oberbürgermeister Peter Feldmann empfangen.
Dort wurde dem Bundespräsidenten die relativ neue Landesstiftung " Miteinander in Hessen " vorgestellt.
Im Anschluß folgt auch ein Rundgang durch die
Ausstellung " Netzwerk Wohnen " , (gemeinsames
Wohnen verschiedener Generationen ) ehe zur letzten Hessen-Reise-Station in Richtung Hanau
gestartet wird.

Der Tag und der Abschluss endet in Hanau , der
Geburtsstadt von Daniela Schadt.
Zunächst folgt Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Hanau,Claus Kaminsky.
Zunächst ein märchenhafter Empfang durch die
Brüder Grimm : Schneewittchen, Froschkönig und
viele weitere Figuren aus den Brüder-Grimm-Märchen begrüßten den Bundespräsidenten und seine
in Hanau geborene Lebensgefährtin " First Lady,
Dani,Dani " im Kurpark Hanau, die dann spontan
zur Absperrung ging und viele Wartende mit Handschlag begrüßte.
Im Arkadenbau trugen sich Gauck/Schadt ebenfalls
ins Goldene Buch der Stadt ein.Gauck mit den Worten: " Ich habe meine Lieblingshessin mitgebracht ".

Im Schloss Wilhelmsbad gab der Ministerpräsident
zu Ehren des Bundespräsidenten einen Empfang zu dem auch verdiente Bürgerinnen und Bürger des Landes geladen waren.
Zwei davon wurden für ihr ehrenamtliches Engagement an diesem Abend vom Bundespräsidenten
mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, Frau Elli Köhler aus
Gelnhausen und Herr Peter Dinkel aus Hainburg,
letzterer u.auch seit 2011 Vizepräsident der
Offenbacher Kickers.

Die journalistische Begleit/Pressefahrt endete
gegen 20:45 Uhr in Schloss Wilhelmsbad mit dem
Exclusiv/Vip/Bistro-Bus-Transfer zum Polizei-
Präsidium/Westhessen in Wiesbaden.

alle Bilder: copyright by h.e.schiewer







Fortsetzung folgt

Zurück zur normalen Version